Willkommen

Jefferson in Paris

(USA, 1994)

 



Daten

USA 1994, 139min
Premiere: 31.03.1995, USA
Premiere in Deutschland: 31.08.1995
Regie: James Ivory

Darsteller:

Marie Antoinette = Charlotte de Turckheim
Thomas Jefferson = Nick Nolte
Maria Cosway = Greta Scacchi
Patsy Jefferon = Gwyneth Paltrow
Polly Jefferson = Estelle Eoneth
Richard Cosway = Simon Callow
Sally Hemmings = Thandie Newton
Madison Hemmings = James Earl Jones
James Hemmings = Seth Gilliam
Louis XVI. = Michael Lonsdale
Marquis de Lafayette = Lambert Wilson
Adrienne de Lafayette = Elsa Zylberstein



Inhalt

1784 kommt Thomas Jefferson als Botschafter der USA nach Paris. Der Abschied von der Heimat fällt ihm nicht schwer, denn er ist gerade erst Witwer geworden.
In Paris herrscht zu jener Zeit der Geist der Französischen Revolution. Auch Jefferson wird davon erfasst und sympathisiert mit der Revolutionsbewegung. Gleichermaßen jedochist er dem frz. Königshaus sehr zugetan und genießt die Vorteile seines hohen Standes.
Im Sinne des revolutionären Freiheitsgedankens verhält er sich gutmütig seinen Sklaven - vor allem James und Sally - gegenüber und zahlt diesen für die Dauer des Frankreichaufenthaltes sogar ein Gehalt.

Seine Liebe zu Maria Cosway, der Frau eines englischen Snobs, muss er geheimhalten. Jefferson flieht in eine Affäre mit seiner Sklavin Sally, die bald darauf schwanger wird.

Und während die Konflikte mit seiner Tochter Patsy oder mit seinen Sklaven, die vom Freiheitsgedanken erfasst werden, letztendlich geklärt werden, brodelt es in Frankreich am Vorabend der Großen Revolution.

Die Geschichte wird übrigens in einer Rahmenerzählung im Jahr 1831 von einem Sohn, der aus der Verbindung zwischen Jefferson und Sally hervorgegangen ist, einem Journalisten berichtet.



Bilder


Marie Antoinette und Louis XVI.
Marie Antoinette
Marie Antoinette
Jefferson, Patsy und das Königspaar
Thomas Jefferson
Maria und Richard Cosway
Jefferson und Maria
Jefferson und Sally
Patsy Jefferson
James und Sally

 

 


zum MarieAntoinette-Forum


rechtlicher Hinweis:
Texte (Copyright) © MariaAntonia 2008-2017

Nach oben